Backen

Himbeerkuchen


Himbeerkuchen Zutaten

  1. Weizenmehl 250 Gramm
  2. Hühnereier 2 Stück
  3. Zucker 200 Gramm oder nach Geschmack
  4. Joghurt 1 Tasse
  5. Pflanzenöl 1/3 Tasse
  6. Backpulver 1 Teelöffel
  7. Zitrone 1 Stück
  8. Himbeere nach Geschmack
  9. Salz nach Geschmack
  • Hauptzutaten: Eier, Himbeeren, Mehl
  • Portion 6-8

Inventar:

Schüssel, Schneebesen, Sieb, Teelöffel, Ofen, Backformen, Sieb, Küchentuch, Glas, Reibe, Küchenbürste, Servierschale, Stifte

Himbeerkuchen zubereiten:

Schritt 1: Mehl vorbereiten.


Zuerst müssen Sie das Weizenmehl sieben. Stellen Sie das Sieb auf einen geeigneten Behälter, gießen Sie das Mehl in Teile und sieben Sie es. So wird sie mit Sauerstoff gesättigt und Mehlklumpen los. Als nächstes mit einem Teelöffel das Backpulver dazugeben und mischen.

Schritt 2: Zitrone vorbereiten.


Wir waschen die Zitrone unter fließendem Wasser und wischen sie mit Küchentüchern trocken. Danach mit kleinen Löchern reiben, die Schale reiben und auf einen Cheat-Teller legen und mit der Zitrone selbst alle anderen leckeren Gerichte zubereiten.

Schritt 3: Den Teig vorbereiten.


Wir waschen die Eier unter fließend heißem Wasser und legen sie auf ein Küchentuch. Gießen Sie die richtige Menge Joghurt in eine freie Schüssel und gießen Sie Zucker und Salz nach Geschmack. Dann mit einem Schneebesen die flüssige Masse gründlich glatt rühren, das Pflanzenöl sehr vorsichtig einfüllen und erneut verquirlen. Jetzt ein Ei zerbrechen, in eine Schüssel geben, gründlich unter die Flüssigkeit mischen und erst danach das zweite Ei dazugeben. Schlagen Sie unseren Teig noch einmal mit einem Schneebesen.

Gießen Sie dann das Mehl mit Backpulver auf die flüssige Masse und kneten Sie alles sehr gut, bis die Mehlklumpen vollständig verteilt sind.

Dann die Zitronenschale dazugeben und glatt rühren.

Schritt 4: Himbeeren vorbereiten.


Damit die Beeren nicht beschädigt werden, spülen wir sie unter fließendem Wasser ab. Gießen Sie sie anschließend auf ein Küchentuch und entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit.

Schritt 5: Kuchen backen.


Gießen Sie etwas Pflanzenöl in die Auflaufform und bestreichen Sie Boden und Wände vorsichtig mit einer Küchenbürste. Dann gießen Sie unseren Teig und verteilen Sie Himbeeren.

Schritt 6: Backen Sie eine Himbeertorte.


Wir heizen den Backofen auf 175 Grad vor und stellen erst nach Erreichen des eingestellten Wertes die Form auf das mittlere Gestell. Den Kuchen 40 bis 50 Minuten backen, bis er gar ist. Während dieser Zeit steigt der Teig auf und die Oberfläche ist mit einer köstlichen braunen Kruste bedeckt. Wir nehmen die Form aus dem Ofen, bedienen uns mit Küchengeräten und lassen sie 3 bis 4 Minuten abkühlen.

Schritt 7: Den Himbeerkuchen servieren.


Leicht gekühlte Torte, mit einem Küchenmesser von der Form trennen und zum Servieren auf einen schönen Teller legen. Das Backen wird in einem warmen Zustand zusammen mit Ihrem Lieblingsgetränk wie Kompott, Saft oder heißem aromatischem Tee serviert. Als Ergänzung können Sie eine Schokoladen- oder Fruchtglasur herstellen und eine Torte dazu einweichen oder mit Puderzucker garnieren. Unser gesamtes Dessert ist fertig!
Guten Appetit!

Rezept-Tipps:

- Zitronenschale kann durch Orange ersetzt werden.

- Um das Backaroma gesättigter zu machen, müssen Sie dem Teig etwas Vanilleextrakt oder Vanillezucker hinzufügen.

- Backpulver kann durch Backpulver ersetzt werden.

- Wenn Sie ein Elektromixer haben, verwenden Sie es unbedingt, um den Test vorzubereiten.

- Um das Gebäck leicht von der Form zu trennen, kann es mit Folie, Backpapier abgedeckt oder mit einem Stück Butter eingefettet werden.